Handelsförderungsagentur
des Ministeriums für Industrie und Handel
der Tschechischen Republik
Home  >  Firmenkatalog tschechischer Exporteure  >  Wasser, Abfall und Umwelt

Wasser, Abfall und Umwelt

Umwelttechnologien, -anlagen, Monitoring und Forschung, Abfallwirtschaft, Bau und Betrieb von Mülldeponien, Abfalltransport und -entsorgung, Abwasseraufbereitung, Wasserwirtschaft, Kanalisation, Wasserleitungen, Biotechnologien
gefunden 3 Berichte
Herstellung von mittleren und schweren Pumpen sowie Sonderpumpen und Pumpensystemen für die industrielle Nutzung, komplexe Dienstleistungen im Bereich der Pumpentechnik, Lieferung von „schlüsselfertiger“ Pumpentechnik
horizontale Zentrifugalpumpen, vertikale sowie schräge Konstruktionen; Forschungs-, Entwicklung-, Berechnungs-, Konstruktions- und Projektierungsarbeiten; Überprüfung von Pumpen und Armaturen; Akkreditierung von Produkten für den russischen Markt (GOST-R); Montage, Service und Inbetriebnahme von Pumpen; Überwachung Weitere

BALOX Enterprise s.r.o.
Die Gesellschaft BALOX hilft kleinen und mittelgroßen Gesellschaften bei der Verringerung von Fertigungskosten. Wir übernehmen im Rahmen eines Outsourcings den manuellen Teil des Fertigungsprozesses von ausländischen Firmen in die Tschechische Republik. Weitere

SIGMA GROUP a.s.
Die Konzern-Aktiengesellschaft SIGMA GROUP a.s. ist der bedeutendste Hersteller von Pumpentechnik in der Tschechischen Republik. Die weiteren Aktivitäten des Konzerns beinhalten die Forschung und Entwicklung von Pumpentechnik und „schlüsselfertige“ Lieferungen von Investitionseinheiten von Pumpstationen. Weitere

Archiv

Aktuell

26.01.2015
DTIHK: Schon 99 Absolventen von Energieeffizienz-Kurs image Elf neue Spezialisten für Energieeffizienz hat der achte Durchgang des EUREM-Kurses (European EnergyManager) in Tschechien hervorgebracht. Die Kurse werden hier von der Deutsch-Tschechischen Industri
16.01.2015
Mehr Interesse an Deutsch durch Šprechtíme image Mit dem Programm Šprechtíme soll das Interesse von Schülern und Studenten und ihren Familien an der deutschen Sprache gefördert werden. Wie der deutsche Botschafter Arndt Freiherr Freytag von Loringh